Montag, 7. Dezember 2015

7. Dezember - Fadensterne

In Zeitschriften und im Internet habe ich in letzter Zeit einige Beispiele für Fadengrafik gesehen - das wollte ich auch gern ausprobieren. Sterne sind ein guter Einstieg. Auch Kinder kann man für so eine Bastelei schnell gewinnen, man kann offiziell Krach machen und hat ein tolles Geschenk für Oma und Opa.
Ich habe Fadengrafiken von Shabby chic bis modern und stylisch gesehen, ich wollte es gern ländlich-rustikal. Von Silke habe ich zwei schöne Bretter bekommen und eins habe ich gleich verwendet.

Man braucht außer einem Brett nichts weiter als Nägel, einen Hammer und Garn. Falls man das Brett anschließend aufhängen möchte, sollte die Aufhägevorrichtung vor dem Nageln auf der Rückseite befestigt werden.
Für die Sterne habe ich mir zwei Schablonen gefertigt, man kann die Form, die enstehen soll, aber auch einfach mit einem Bleistift auf dem Brett vorzeichnen. Dann habe ich entlang der Sternenform genagelt. Die Nägel, die ich verwendet habe, sind 17mm lang und werden nur zu ca. einem Drittel eingeschlagen. Immer mal überprüfen: Sind die Nägel gleich lang?


Nur nicht auf die Finger hauen! Dann wird gewickelt. Man kann farbige Wolle, Garn oder eine dünne Schnur verwenden. Für die beiden äußeren Sterne habe ich "Bakers Twin" in natur mit einem Goldfaden und für den inneren Stern Glitzergarn in gold gewählt, beides gibt einen schönen Kontrast zu dem eher groben Brett .


Den Faden zu Beginn mit einem Knoten fixieren und ihn dann von Nagel zu Nagel ziehen und herumwickeln. Bei den Sternen mit den längeren Strahlen habe ich nur die äußere Kontur gewickelt in jeweils drei Runden. Zum Schluß wieder mit einem Knoten fixieren.
Beim mittleren Stern mit den kurzen Strahlen habe ich mit dem dünneren Garn kreuz und quer gewickelt und so den ganzen Stern ausgefüllt.


Das hat Spaß gemacht und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich habe noch ein zweites Brett von Silke bekommen und überlege mir jetzt eine Ganzjahresgrafik, die ich nageln könnte. Vielleicht ein Baum? Vielleicht mit unterschiedlichen Garnen, farblich schattiert? Es gibt viele Möglichkeiten.


Kommentare:

  1. Da kommen bei mir ganz nostalgische Gefühle hoch. Fadenbilder habe als Kind schon sehr gerne gemacht. Die Sterne auf dem rustikalen Brett sehen einfach toll aus. LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja eine schöne ( vergessene) Idee! Stimmt, früher (also ganz früher hi,hi,)hatten wir als Kinder auch die Fadenbilder gemacht.Im übrigen, so tolle Ideen wieder auf eurem Kalender,ihr macht das toll!! LG. Petra / pepsy

    AntwortenLöschen