Mittwoch, 2. Dezember 2015

2. Dezember - Teelichthalter in Sternform

Es gibt ja doch einige Bereiche, in denen man keine echten Kerzen/Teelichter brennen lassen darf. 
Dafür oder als kleines Mitbringsel eignet sich dieser Teelichthalter für batteriebetriebende Teelichter.




Die Idee dafür fand ich auf dem Blog "Stempeline" von Jeanette Egemann. Da ich aber das spezielle Board (das gibt es übrigens auch von WeRMK, z.b. bei Scrapabilly) nicht besitze, habe ich ein wenig geknobelt und eine Anleitung für Falzbrettbesitzer geschrieben :-)

Schneidet den Cardstock (der darf nicht zu stark sein) auf 10 3/8" x 3 3/4"
An der langen Kante falzt Ihr bei 2", 4", 6", 8" und 10"
Dreht den Cardstock so, dass die schmale (Klebe-)Falz unten liegt und falzt an der kurzen Kante bei 1 1/4".
Legt den Cardstpock so vor Euch, dass die Klebefalz rechts liegt und der Teil mit der eben gezogenen Falzkante zu Euch zeigt
Jetzt markiert Ihr Euch leicht mit Bleistift ca 1" über der gerade gezogenen  (jetzt quer vor Euch liegenden) Falz eine Linie.

Legt den Cardstock wieder auf das Falzbrett (Klebefalz zeigt nach rechts) und falzt von der oberen Kante bis zur eben markierten Linie bei 1", 3", 5", 7" und 9".


Jetzt müsst Ihr nur noch die Endpunkte der kurzen Falzlinien schräg verlaufend mit den Kreuzungspunkten der zuerst gezogenen Längsfalze mit der Querfalz mit Falzbein und Lineal verbinden.


Dann schneidet Ihr von der unteren Kante bis zur Querfalz jeweils an den langen Falzkanten entlang kleine Keile aus, die Klebefalz kann im unteren Teil ganz abgeschnitten werden, im oberen Teil muss sie angeschrägt werden, damit sie später beim Zuammenkleben nicht mit der Schrägfalz ins Gehege kommt.

Ja, und ab jetzt geht es weiter wie im Video :-)
Der rote Teelichthalter ist so gefaltet, wie es im Video gezeigt wird, die anderen beiden so wie das von Jeanette gezeigte.



Viel Spaß beim Falten und Verschenken!

1 Kommentar:

  1. Ich bin ja nicht so eine Falte-Tante ... aber die sehen wirklich sehr schick aus.

    AntwortenLöschen