Samstag, 20. Dezember 2014

20.Dezember

Nur noch drei Tage bis Weihnachten - schnell ist noch eine Kissenhülle als Geschenk gefertigt. Ich möchte das Kissen im Shabby-Chic-Stil gestalten, dazu wähle ich Stoffe aus Leinen und Baumwolle in hellen Naturfarben.

Mein Kissen hat die die Größe von 60 x 36cm, ich benötige ca. 70cm Stoff mit einer Breite von 130 - 150cm, einige Stoffreste für die Applikationen auf der Vorderseite, Vliesofix und dünnes aufbügelbares Volumenvlies. Wer noch keine Erfahrung mit Vliesofix hat, kann sich dieses Video ansehen, Applikationen funktionieren so denkbar einfach.


Mit Schneiderkreide oder einem Trickmarker zeichne ich das Vorderteil auf den Stoff und schneide großzügig zu. Dann nehme ich das Vliesofix und skizziere frei Hand auf der Papierseite ein paar Tannenbäume.


Ich schneide die Bäume aus und bügele sie auf die Rückseite der Stoffreste. Die Bäume schneide ich aus, dabei schneide ich nicht direkt an der Vliesofix-Kante, sondern ein paar Millimeter großzügiger.


Ich ziehe das Vliesofix-Trägerpapier ab und arrangiere die Bäume auf meinem aufgezeichneten Kissen-Vorderteil. Wenn mir alles gefällt, fixiere ich die Bäume durch Aufbügeln. Bevor ich die Applikationen festnähe, bügele ich auf die Rückseite der Kissenplatte das Volumenvlies auf - die Bäume wirken dadurch plastischer.

Dieses Mal habe ich die Applikationen nicht exakt an der Kante mit einem Satinstich befestigt, sondern einen einfachen Steppstich angewandt - ein paar Millimeter neben der Schnittkante. Die Applikationen dürfen sich an den Kanten aufrollen oder ausfransen - beim Shabby Chic sind Unregelmäßigkeiten und Improvisation erwünscht.


Auf der Rückseite habe ich einen Reißverschluss eingearbeitet, eine andere Option wäre eine Hotelverschluss, wie ihn Silke hier vorgestellt hat.
Die Vorder- und die Rückseite werden zusammengesetzt, die Nahtzugaben zurückgeschnitten und versäubert.
Die Hülle wenden, bügeln und das Kissen hineinstecken. Fertig!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen