Mittwoch, 11. Dezember 2013

11. Dezember

Heute wird etwas gebastelt - ich habe eine Rahmenkarte erstellt:



Um das zentrale Motiv werden mit passenden Stempeln zwei Rahmen gestempelt. Man muss sehr präzise arbeiten, hier macht sich ein Stempel-Positionierer sehr gut. Das mittlere Motiv und die Rahmen werden mit Hilfe von Cutter und Lineal ausgeschnitten. 
Die passende Trägerkarte wird so gefaltet, dass sie sich mittig öffnen lässt und die Rahmen werden versetzt auf die beiden Seiten aufgeklebt. Auch hier muss man exakt arbeiten, damit sich die Rahmen beim Auf- und Zuklappen der Karte nicht verhaken.
So kann man das Prinzip erkennen:



Sowohl Stempel als auch die schönen Kreidestempelkissen sind aus meinem Fundus, beide Hersteller gibt es leider nicht mehr. Sicher findet Ihr eine Alternative in Eurer Stempelkiste, man kann die Rahmen auch gut aus unterschiedlich gemusterten Papieren gestalten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen