Dienstag, 10. Dezember 2013

10. Dezember

Struktur- oder Embossingpaste ist ja momentan auch ganz hoch im Trend. Nachdem ich mich wirklich erfolgreich ein paar Wochen dagegen gewehrt habe (denn eigentlich bin ich nicht der Schmaddertyp beim Scrappen), sind auch bei mir diverse Masks (Stencils) und Embossingpaste eingezogen. Und natürlich verwende ich diese nun auch für die Gestaltung einiger Weihnachtskarten.
Bei dieser Karte zum Beispiel wird die Paste nicht IN die Mask gestrichen, sondern außen herum. Ich mag diesen putzähnlichen Effekt , der durch das Aufstreichen der Paste entstanden ist.




Um dem Ganzen eine ordentliche Form zu geben, habe ich  mir mit Post Its einen Rahmen auf den Kartenrohling geklebt, in dessen Mitte dann die Mask kam. Darüber habe ich die Dekopaste verteilt, schön vorsichtig, damit die Mask nicht verrutscht. Post Its und Mask entfernen und trocknen lassen, einen schmalen Rahmen mit Washitape angebracht und den Stempelabdruck mit "Zinn" embosst. Als kleiner Farbtupfer dient das kleine rote I-Punkt-Herz, das wiederum einen Glitterüberzug bekommen hat.



Material: Cardstock unbekannt, Dekopaste Knorr Prandell, Washitape LittleB, Stempel und Mask Simon Says Stamp, Embossingpuder Stampin Up, Glitterstift ZIG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen