Samstag, 22. Dezember 2012

Das Sashing

Der nächste Schritt zur Fertigstellung des Quilttops ist das Anbringen des Sashings. Das sind die schmalen Verbindungsstreifen zwischen den einzelnen Quiltblöcken. Sie umrahmen die Blöcke und lassen jeden einzelnen für sich wirken.
Dafür müssen zunächst alle Quiltblöcke auf eine einheitliche Größe geschnitten werden, diese beträgt 20x20cm. Sollten einige Blöcke einige wenige Millimeter kleiner sein, lässt sich das später beim Annähen der Sashingstreifen durch eine schmalere Nahtzugabe ausgleichen.
Die Sashingstreifen unseres Quilts sollen ein fertige Breite von 3 cm haben, das heißt, wir brauchen Streifen mit einer Breite von 4,5 cm (fertige Breite + 2 mal die Nahtzugabe 0,75cm) und einer Länge von 20 cm.
Insgesamt 31 Stück.
Um das Sashing optisch interessant zu machen, werden die Ecken in einer anderen Farbe gestaltet. Die Quadrate dafür sind 4,5 x 4,5 cm groß, wir brauchen insgesamt 20 Stück.

Legt Euch nun die  Blöcke in der richtigen Reihenfolge (3 Stück pro Reihe in 4 Reihen) aus.
Zwischen die Blöcke werden die Sashingstreifen und die Sashingquadrate gelegt:

Ihr beginnt damit, die längs liegenden Sashingstreifen an die Blöcke zu nähen.

Die Nahtzugaben werden in Richtung der Sashingstreifen gebügelt.

Danach näht Ihr zunächst die kleinen Quadrate an die quer liegenden Sashingstreifen (die Nahtzugaben in Richtung der Streifen bügeln) und diese danach an die Blockreihen. Achtet dabei auf das Zusammentreffen der Nähte an den Ecken. Durch die gegeneinander liegenden Nahtzugaben "klicken" die Nähte regelrecht ineinander.

Näht die Blogreihen zusammen. Die Nahtzugaben wieder in Richtung der Sashingstreifen bügeln.

Morgen widmen wir uns den beiden Borders/ Rändern des Quilts und dann ist das Quilttop schon fertig :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen