Donnerstag, 8. Dezember 2011

8. Dezember - Kissen mit Stehsaum



Von meinen Waldstoffen ist noch einiges übrig, so dass ich mir noch einen zweiten Kissenbezug nähen kann. Aus dem Panel schneide ich mir ein Motiv aus, es ist 30x30cm groß. Mein Einziehkissen ist 40x40cm groß, der Stehsaum ringsum soll jeweils 5cm breit sein, die gesamte Kissenplatte also 50x50cm betragen. Ich schneide aus dem geblümten Stoff 4 Streifen, jeweils 13cm breit und 51cm lang zu.


Ich lege zwei Streifen rechts auf rechts aufeinander und zeichne von der oberen Ecke zur unteren Kante eine Linie im Winkel von 45° auf



Hier wird genäht, die Nahtzugabe zurückgeschnitten und auseinandergebügelt. Aufklappen und den nächsten Streifen auflegen. So verfahre ich ringsum und erhalte einen quadratischen Rahmen.




Dem Motivstoff falte und bügele ich an allen 4 Seiten einen 1cm breiten Saum. Den Saum wieder aufklappen (Bild 1) und die Ecken in Richtung zur Mitte der linken Stoffseite falten (Bild 2) und bügeln. Nun wird der Saum wieder auf die linke Seite umgeklappt (Bild 3) und wieder gebügelt. So ensteht ganz einfach eine akkurate Ecke (Bild 4).
Ich zeige es hier an einem Stück hellen Stoff, so sollte das Prinzip gut zu erkennen sein.



Ich lege das Motiv auf den Rahmen,



die Ecken jeweils genau auf die schräge Naht.

 

Unter die Kanten des Motivstoffes schiebe ich eine schmale Samtpaspel, stecke Motivstoff, Paspel und Rahmen aufeinander und nähe alles knappkantig aufeinander.



Mit einem Stück Volumenvlies und einem Stück Stoff (Je 40x40cm + 1cm Zugabe) lege ich das Top zum Sandwich. Das Motiv wird mit einer Borte verziert, dabei nähe ich alle drei Lagen aufeinander.





Nun ist die Rückseite dran. Diese Mal möchte ich einen Reißverschluss einarbeiten.
Ich schneide zwei Stück Stoff jeweils 42x 22cm zu, versäubere an jedem Stück eine Längsseite und lege sie aufeinander. Mit einer Zugabe von 1cm nähe ich die Längsseiten zu, die Mitte lasse ich in Reißverschlusslänge offen.





 Die Nahtzugaben werden auseinandergebügelt, in die offenen Kanten werden Säume eingebügelt

 Jetzt wird der Reißverschluss verdeckt eingesetzt, gute Anleitungen dazu findet man im Internet, z.B.hier.

Aus vier Streifen (51x 7cm) des geblümten Stoffs nähe ich einen Rahmen für die Rückseite. Die Kissenplatte mit dem Reißverschluss nähe ich, wie beschrieben, darauf fest, ohne Paspel und ohne Volumenvlies.
Nun können die vordere und die hintere Kissenplatte rechts auf rechts aufeinander genäht werden. Unbedingt den Reißverschluss vorher öffnen! 
Die Nahtzugaben und die Ecken zurückschneiden, das Kissen wenden und die Ecken gut ausarbeiten. Die Nähte ordentlich bügeln. 
Zum Schluss zeichne ich ringsum mit einem Abstand von 5cm zum Rand mit Kreide eine Linie auf.



 Hier durch alle Lagen steppen - so entsteht der Stehsaum. Das Innenkissen hineinstecken, Reißverschluss schließen und freuen!



Verena












Kommentare:

  1. vielen Dank für die tolle Anleitung. Das Kissen werd ich auf jeden Fall nachnähen.
    Freue mich jeden Morgen auf Euren Adventskalender
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. LIebe Silke, liebe Verena, gerade habe ich Euren Adventkalender entdeckt. Na, das ist doch was fürs "Näh"-Herz.
    Ich danke Euch für die wunderschönen Anleitungen - mit so viel Liebe zum Detail und Sachverstand gemacht! Ein Genuss...ich freu mich schon auf morgen...auf ein neues Türchen.
    Herzlichst Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Heute erst habe ich Euren Blog auf meiner Blogtour gefunden und ich freue mich, denn Euer Adventskalender-Blog ist einfach nur toll.
    Danke schon jetzt für die wunderschönen und sehr gut erjklärten Tutorials.

    Liebe Grüße
    Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Ein schönes romantisches Kissen, gefällt mir sehr gut.

    lg SabineG

    AntwortenLöschen