Mittwoch, 21. Dezember 2011

21. Dezember - Schnelle Kissenhülle

Heute möchte ich Euch eine schnelle Kissenhülle zeigen, die aus dem, was Ihr im Hause habt, entstehen kann.
Ihr braucht dafür:
2 Leinenservietten (ca 45cm x 45cm groß - natürlich geht auch Leinenstoff vom Meter),

verschiedene Bänder/Ribbons, evtl Spitzenbordüre
und einen fabrlich passenden Reißverschluss (ca 25-30 cm)

Schneidet die Servietten auf 43 x 43 cm zu, dabei werden auch gleich die Ränder mit abgeschnitten.

Eine der Leinenservietten legt Ihr vor Euch auf die Arbeitsfläche und ordnet die Bänder ganz nach Eurem Geschmack darauf an:
Ich habe mich hier nur für Spitzenbordüren entschieden, allein DAS war schon schwierig genug, angesichts der Masse an Borten, die ich gehortet habe *augenroll* Es sieht aber auch mit fabrigen Bändern gut aus, je nachdem , wozu das Kissen passen soll.
Vor dem Festnähen fixiere ich meine Bänder gern mit diesem Klebeband, es funktioniert aber auch, wenn Ihr das Band mit ein paar Stichen am Anfang fixiert und dann beim Nähen darauf achtet, dass es gerade auf dem Stoff liegen bleibt.
Die Bänder nun also auf die Serviette nähen.

Und schon ist die Kissenfront fertig!

An der unteren Kante werden die beiden Leinenservietten nun von beiden Seiten aus soweit zusammengenäht, dass ein Schlitz für den Reißverschluss offen bleibt.

Dort die Nahtzugabe nach innen bügeln und den Reißverschluss einsetzen.

Den Reißverschluss ein Stück öffnen, denn hierdurch wird die Kissenhülle später gewendet ;-)

Die anderen drei Nähte schließen, mit Zickzackstich versäubern, Leinen franst leider sehr stark aus.

Die Kissenhülle wenden, ein Kissen einziehen, schön einpacken und verschenken ! :-)



Liebe Grüße
Silke


1 Kommentar:

  1. Sehr schön, einfach und sieht trotzdem nach was aus!!

    lg SabineG

    AntwortenLöschen