Freitag, 16. Dezember 2011

16. Dezember - Handtücher nähen

In den letzten Tagen habe ich für meine Näh-Projekte Waffelpikee verwendet. Dieser Stoff ist aus hautfreundlicher Baumwolle, kann heiß gewaschen werden, ist griffig, kuschelig und saugfähig. Lauter Eigenschaften, die ihn ideal für alle Bad-Textilien machen, egal ob Duschmatte, Bademantel und natürlich Handtücher. Diese zu nähen ist denkbar einfach und eine gute Übung für Nähanfänger.

Ich habe schon einige Gäste-Handtücher aus Waffelpikee, heute sollen es ein paar größere Handtücher sein. Ich schneide den Stoff 40x 60cm groß zu. Für das erste Handtuch habe ich noch einen Rest meines Patchworkstoffes übrig. Ein schmaler Streifen - 15cm - reicht. Den Stoff schlage ich ein und bügele ihn. Auf die Kanten lege ich noch etwas Wäschespitze.
Spitze und Stoff werden festgenäht. Nun werden erst die langen Seitenkanten schmal eingeschlagen und genäht. Durch die kräftige Struktur des Stoffes ist es kaum möglich, eine ordentliche Briefecke zu nähen, daher wird anschließend die untere Kante einfach eingeschlagen und genäht.
Die Webkante am oberen Rand habe ich nicht abgeschnitten, sondern ebenfalls zum Saum eingeschlagen. Hier fasse ich ein Stück Wäscheband - ca. 8cm - mit und nähe den Saum fest.
Das Wäscheband lege ich anschließen nach oben und fixiere es mit ein paar Stichen.
Das erste Handtuch ist fertig.

Einfach und schön ist es, das Handtuch mit einem dekorativen Schrägstreifen einzufassen. Diesen gemusterten Schrägstreifen mit Häkelkante habe ich im Kaufhaus vom Meter gekauft.
Der Schrägstreifen wird aufgeklappt, der Stoffrand dazwischengelegt, festgesteckt und schmal gesteppt. An den Ecken etwas abrunden, damit der Saum nicht zu dick wird. Ich habe die beiden langen Seiten und die untere Kante eingefasst, am oberen Rand habe ich wiederum den Webstreifen eingeschlagen und eine Aufhängeband mitgefasst.
Fertig sind ein paar individuelle, auf mein Bad abgestimmte Handtücher.
Verena

1 Kommentar: