Samstag, 10. Dezember 2011

10.Dezember - Kosmetiktasche

Heute und die nächsten Male möchte ich euch ein paar Nähprojekte vorstellen, die unter die Rubrik „Schönes fürs Badezimmer“ fallen. Projekte für Mutter, Schwester, Tochter, Freundin - oder euch selbst.



Dazu verwende ich ein paar FatQuarter Patchworkstoff, gemustert und uni und ich habe zwei mal 50cm Waffelpikee gekauft, mit starker und feiner Struktur. Des Weiteren brauche ich einen Reißverschluss mit 30cm Länge, dünnes, aufbügelbares Volumenvlies und Spitze oder Borte, je nach Geschmack und Stil.


 Kleine Kosmetiktaschen für Lippenstift und Co. haben die meisten von uns in mehrfacher Ausführung, am besten in jeder Handtasche eine. Ich zeige euch eine etwas größere Version, auch gut als Waschtasche für die Wochenendreise zu gebrauchen.

Alle Maße sind ohne Nahtzugabe angegeben. Am einfachsten ist es, wenn man überall 1cm zugibt.
Aus dem gemusterten Stoff  zwei Halbkreise schneiden, die Vorlage könnt ihr hier herunterladen. Dann zwei Streifen Stoff mit den Maßen 36x 4cm zuschneiden.



Aus dem einfarbigen Stoff wird wie folgt zugeschnitten:
Zwei Streifen - 24 x 7cm, 2 Stücke 7 x 8cm und ein Stück 24 x 8cm.


Als erstes werden die beiden gemusterten Streifen an der Längsseite zusammengenäht und ein verdeckter Reißverschluss eingearbeitet, wie beim Kissen mit Stehsaum beschrieben. An die kurzen Enden werden die beiden einfarbigen Stücke, 7 x 8 cm angenäht, die Nahtzugabe auf den unifarbenen Stoff gebügelt und schmal abgesteppt.




Die beiden einfarbigen Streifen, 24 x 7 cm werden an die halbkreisförmigen Stoffe genäht, ebenfalls die Nahtzugaben nach unten bügeln und schmal absteppen.


Die vier Teile, die ich jetzt habe, werden mit dem dünnen Vlies verstärkt. Für das Teil mit dem Reißverschluss schneide ich mittig einen Schlitz, 1cm breit, in der Länge des Reißverschlusses, in das Vlies und bügele es auf.


Die vier Teile nehme ich jetzt als Schablone für meinen Futterstoff. Dazu verwende ich den feinstrukturierten, dünnen Waffelpikee.



 In die Mitte des langen Streifens markiere ich mir einen Schlitz in der Länge des Reißverschlusses, an beiden Enden wird jeweils ein kleines Dreieck, 1cm breit aufgezeichnet. 





 Den Schlitz und die beiden Dreieckslinien einschneiden.
Jetzt wird genäht, die Außentasche und das Futter auf die gleiche Weise. Die Seitenteile rechts auf rechts an den Mittelstreifen stecken und nähen.





An der Außentasche werden die Nahtzugaben auf den Mittelstreifen gebügelt und schmal abgesteppt.


Den Boden - Ecke auf Ecke - einsetzen. Hier habe ich im Eifer des Gefechts vergessen, ein Foto zu machen. Sorry! So sieht der fertige Boden aus:



Alles bügeln. Im Futterteil werden die zuerst die beiden Dreiecke und dann der Schlitz eingeschlagen und gebügelt.
Die Außentasche auf links drehen, die Futtertasche links auf links darüberziehen.
Die Öffnung auf den Reißverschlussbändchen feststecken

 
und mit der Hand festnähen. Die Tasche wenden und verschenken!





Am Montag geht es weiter, Euch einen schönen 3.Advent!
Verena




1 Kommentar:

  1. Wie schön und praktisch. Und schon wieder so ein toller Stoff.
    lg SabineG

    AntwortenLöschen