Donnerstag, 9. Dezember 2010

9.Dezember

Der Tag für den heutigen Tag ist mit der stempeligen Resist-Technik entstanden.

Wieder ganz einfach: Einen Stempelabdruck wird zuerst klar embosst. Besonders gut eignen sich hier etwas kompaktere, größere Stempelbilder oder auch sogenannte Negativ-Stempel. Nach dem vollständigen Erkalten wird Stempelfarbe mit einem Schwämmchen über das Bild gewischt. Distress-Stempelkissen eignen sich hier bestens, sie sind nicht zu sehr deckend. Man kann auch gern unterschiedliche Farben oder mehrere Farbtöne verwenden, dann wirkt das Ganze lebendiger. Die Farben gut ineinander verwischen. Wie immer beim Colorieren von hell nach dunkel arbeiten. Anschließend mit einem Küchentuch oder Lappen über das Ganze wischen und die überschüssige Farbe vom embossten Stempelabdruck entfernen.

Ich hab den Stempelabdruck noch mit etwas Band, etwas Tape und etwas Gedöns aufgepeppt uns schon ist Nummer 9 fertig!

Bis morgen!

Kommentare: