Sonntag, 19. Dezember 2010

19. Dezember

Die Technik für den heutigen Tag nennt man „Brayered Embossing“. Dazu benötigt man ausgestanzte Buchstaben, selbstklebende Alufolie, eine Gummiwalze und Alcohol Inks. Zuerst habe ich meinen Tag wieder bestempelt und gewischt. Ich habe etwas Wasser über den Stempelabdruck getröpfelt, mit Distress Inks gibt das einen schönen verwaschenen Effekt. Links neben den Stempelabdruck habe ich die aus Cardstock ausgestanzten Buchstaben „4. Advent“ aufgeklebt. Ein Stück selbstklebende Alufolie habe ich vorsichtig über die Buchstaben geklebt, anschließend mit der Gummiwalze über die Folie gerollt. Alufolie lässt sich prima mit Alcohol Inks einfärben, ich habe hier drei oder vier verschiedene Brauntöne verwendet.

Archival Ink oder ein anderes wasserfestes Stempelkissen auf Ölbasis löst die Alcohol Inks wieder ab - ich habe mit dem Stempelkissen vorsichtig auf die erhabenen Buchstaben getupft und sofort die Farbe mit einem Tuch abgewischt. Die Buchstaben kommen so deutlicher zur Geltung. Leider kann man die Folie, auch eingefärbt, schlecht fotografieren oder ich stelle mich zu ungeschickt an. Auf dem Foto wirkt der Kontrast zu den aufgeklebten Papieren und zum bestempelten Teil sehr hart, bei normalen Licht sieht das Ganze einfach nur schön glänzend aus.

Die Kerzen für den Adventskranz waren aus grausigem pinkfarbenem Plastik - die habe ich auch einfach mit einem Tropfen Alcohol Ink eingefärbt. Die Farben sind wirklich sehr vielseitig zu verwenden und können jahrelang problemlos aufgehoben werden.

Kommentare:

  1. eine interessante Technik- gefällt mir
    einen schönen 4. Advent wünscht Dir
    elma

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön wieder, diese Technik kannte ich noch nicht. Ich glaub ich hab sogar Alutape :-)
    lg Sabine

    AntwortenLöschen