Sonntag, 28. November 2010

1.Advent

„Wenn ein Lichtlein brennt...“ heute beginnt die schöne Adventszeit. Der Kranz ist bereitet, es duftet nach Plätzchen und die passende Musik ist auch dabei. Also öffnen wir heute den Adventskalender.

Mein Adventskalender wird nicht leerer, nein es kommt jeden Tag ein Stück dazu.

Tim Holtz hat vor einigen Jahren damit begonnen; bei ihm sind es jährlich die „12 Tags of Christmas“. Jeden Tag neue kreative Ideen für genau einen Tag. Die Resonanz war enorm und viele haben diese Idee aufgegriffen.

Das Vorbild für meinen Adventskalender habe ich im vergangenen Jahr bei 7Gypsies gesehen. So sollte auch mein Kalender werden! Ich habe einige Tags nachgearbeitet und für mich abgewandelt. Dabei sind mir immer mehr Ideen gekommen, ich habe mich an vergessene Techniken und Materialien erinnert.

Basis meines Kalenders ist eine dicke Styropor-Platte, die ich mit Jute bespannt habe. Sie steht auf einem kleinen Regal und heute wird der erste Tag dran befestigt. Ab dem 1.Dezember kommt dann täglich ein neues Stück dazu. So sieht der Tag für den ersten Advent aus:

Ich habe den Hintergrund einfach mit einem Textstempel gestaltet und dann die Ränder des Tags mit Stempelfarbe gewischt. Die Grungeboard-Buchstaben habe ich mit einem goldenen Lackstift bemalt und auf dem Tag festgeklebt. Ein paar kleine Schellen läuten den ersten Advent ein. Als Schmuck gibt es eine kleine Schleife und die Nadel zum Feststecken ist mit einem Stempelabdruck verziert.







Ich wünsche Euch einen schönen ersten Advent! Am ersten Dezember sehen wir uns wieder!

1 Kommentar:

  1. Mönsch, das wird am Ende sicher ein tolles Erinnerungsstück sein, ich bin gespannt, wie es weitergeht und wie Du die Tags gestalten wirst, das find ich sehr spannend!

    AntwortenLöschen